Monat: November 2017

28 11 2017
By: TKG 0

2017: Auslandspresse-Verband wählte neuen Vorstand

Präsident Siebenhaar: Zugehen auf nächste Regierung. TKG Obmann und Verleger Kilic wurde wieder in den neue Vorstand gewählt.


WIEN. 
Laut APAT hofft der Verband der Auslandspresse in Wien , die traditionell guten Beziehungen zu den österreichischen Behörden und Medien unter der künftigen Bundesregierung fortsetzen und ausbauen zu können. Das betonte Präsident Hans-Peter Siebenhaar am Montagabend vor der Generalversammlung der seit 1945 bestehenden Vereinigung, die gegenwärtig 103 Vertreter von 87 Medien aus 31 Ländern umfasst.

Siebenhaar, Korrespondent der deutschen Wirtschafts- und Finanzzeitung „Handelsblatt“ (Düsseldorf), wurde einstimmig für eine zweijährige Funktionsperiode wiedergewählt; ihm stehen als Vizepräsidentin Meret Baumann („Neue Zürcher Zeitung“) sowie als Generalsekretärin Tzvetana Delibaltova-Tomova von der bulgarischen Nachrichtenagentur BTA zur Seite.

Weitere Mitglieder des einhellig bestätigten neuen Vorstands sind Mungunchimeg Bathmunkh (Mongolisches Fernsehen, Ulan Bator), Igor Belov (Radio „Voice of Russia“, Moskau), Ahmed Hamed (Palästinensische Nachrichtenagentur WAFA), Claudia Hauboldt (Mitteldeutscher Rundfunk MDR-Radio, Dresden), Philipp Jenne (Associated Press/AP, New York), Birol Kilic („Yeni Vatan Gazetesi“, Wien) und Klaus Prömpers (Deutsche Welle-Fernsehen, Berlin). Zu Rechnungsprüfern wurden Andrea Beer (ARD-Hörfunk, München) und Sendra Posa-Gjurin (Kroatische Nachrichtenagentur HINA) bestellt. Die Geschäftsführung liegt weiterhin in den Händen von Dimitris Dimitrakoudis (Griechische Nachrichtenagentur ANA).

Die Ehrenmitgliedschaft des Verbandes wurde dem ehemaligen langjährigen APA-Redakteur Emanuel Ringhoffer verliehen.

Unter dem Titel „Die neue Welt(un)ordnung – Auswege aus der Überforderung der Eliten“ steht der am Donnerstag beginnende diesjährige Europäische Mediengipfel in Lech am Arlberg, den die Auslandspresse mitbegründet hat und mitveranstaltet. Zum Teilnehmerkreis des dreitägigen Forums gehören u.a. der geschäftsführende Vorstand der APA, Clemens Pig, Medienmanager Gerhard Zeiler, Ex-EU-Kommissar Franz Fischler, Harvard-Professor David Kennedy, Verhaltensökonom Gerhard Fehr und „Bild“-Chefredakteur Julian Reichelt. ( Quelle: APA)

 

Read More
16 11 2017
By: TKG 0

Gantnerundenzi ohne Worte

Neue Kampagne der Autonomen Österreichischen Frauenhäuser startet in Print, Kino und auf Youtube. Als Partner der  Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser – AÖF unterstützt auch Türkische KULTURGEmeinde in Österreich(TKG) die  Kampagne.

Wien. Mit einer Kampagne „ohne Worte“ machen die Kontakterlosen aus der Gonzagagasse auf die Sprachlosigkeit der Opfer bei Gewalt gegen Frauen und Kinder aufmerksam. Stattdessen werden typische „Ausreden“ der Opfer in Form von Untertiteln eingeblendet, um deren Scham und falschen Schuldgefühle zu dramatisieren. Zugleich wird auf die anonyme 24-Stunden-Hilfe durch die Frauenhelpline gegen Gewalt unter der kostenlosen Nummer 0800/222 555 aufmerksam gemacht.

Für die Filmproduktion zeichnet sich skop unter der Regie von Maria Otter verantwortlich. Das Sounddesign übernahm der Diagonale-Preisträger Gerhard Daurer.

Den Auftakt machen ab 17. November 30 Kinos in ganz Österreich, gefolgt von TV, Youtube und Printanzeigen.

Für Youtube wurden die Einblendungen neben Deutsch in 9 weitere Sprachen übersetzt. „Wir wollen mit dieser Kampagne auch Menschen erreichen, die eine andere Muttersprache haben. Dass uns gantnerundenzi mit ihrer innovativen Idee der Untertitel diese Möglichkeit bieten, freut mich besonders.“ zeigt sich Maria Rösslhumer, Geschäftsführerin des Vereins Autonome Österreichische Frauenhäuser, von der Kampagne überzeugt.

Der Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF) ist neben den Herzkindern die zweite Non-Profit-Organisation, die von gantnerundenzi betreut wird.

Link zum Spot:

https://vimeo.com/236764155

Auftraggeber: Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser – AÖF

Agentur: gantnerundenzi Werbeagentur, Filmproduktion: skop, Regie: Maria Otter, DOP: Alex Püringer, Ton: Gerhard Daurer, Foto: Klaus Vyhnalek

 

Read More
09 11 2017
By: TKG 0

TKG -Gedenktag : 9.November- „Light of Hope“

Heute gedenken wir  als Türkische KULTURgemeinde auch den Opfern der Novemberpogrome.

Allein in Österreich wurden in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 insgesamt 30 Juden getötet, 7.800 wurden verhaftet und rund 4.000 ins KZ Dachau deportiert.  Alle Synagogen wurden verwüstet, die allermeisten komplett niedergebrannt. Auch die Türkische Tempel in der Zirkusgasse 22 in Wien.

In der Zirkusgasse 22 befand sich bis 1938 der Hauptsitz der sephardisch-türkischen Gemeinde in Wien. 1885 bis 1887 ließ diese an der Stelle eine Synagoge errichten. Sie wurde während der Pogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938 in Brand gesteckt und zerstört.

Heute Abend erinnert die jüdische Jugend Wiens, gemeinsam mit Studierenden der Uni Wien, beim Fackelzug „Light Of Hope“ an die Ereignisse vor 79 Jahren. Um 18 Uhr geht es  beim Stadttempel los, über das Juridicum führt der Weg zur Schlusskundgebung am Judenplatz.

Die Türkische KULTURgemeinde mit  dem Vorstand wird auch dabei sein.

Informationen:

DIE GESCHICHTE DER TÜRKISCHEN JUDEN

http://www.turkischegemeinde.at/die-geschichte-der-tuerkischen-juden/

 

DIE WIENER TÜRKISCH-ISRAEILITISCHE GEMEINDE UND SYNAGOGE
http://www.turkischegemeinde.at/die-wiener-tuerkisch-israeilitische-gemeinde-und-synagoge/

 

https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%BCrkischer_Tempel

 

Read More