Beitrag

Coronavirus – Informationen in türkischer Sprache-Koronavirüs ile ilgili soru ve cevaplar

 
13 03 2020
By: TKG 0
Print Friendly, PDF & Email

Panik yapmayın/ Keine Panik

 

Avusturya Sosyal ve Sağlık Bakanlığı tarafından  Türkçe dilinde yapılan Koronavirüs ile ilgili soru ve cevaplar şunlardır.

 

Yeni Koronavirüs’ün enfeksiyonu, belirtileri ve önlemleri ile ilgili genel bilgileri 7 gün 24 saat 0800 555 621 numaralı AGESKoronavirüs Bilgi Hattı (AGESInfoline Coronavirus) üzerinden alabilirsiniz. Somut enfeksiyon olma şüphesi varsa lütfen 1450 numaralı sağlık hattını („Gesundheitsnummer„) arayınız.

Yeni Koronavirüs nedir?

Koronavirüs’leri (CoV) büyük bir virüs ailesidir. Bazı Koronavirüs’leri insanlarda hafif bir soğuk algınlığından ağır bir zatürreye kadar ciddi hastalıklara neden olabilir. Başka Koronavirüs’leri hayvanlarda hastalık yapabilir. Bazı Koronavirüs’leri hayvanlardan insanlara geçebilir.

2019 yılının sonlarında Çin Halk Cumhuriyeti’nde ortaya çıkan SARS-CoV-2 diye adlandırılan yeni Koronavirüs’ü daha önce insanda saptanmamıştır. Yeni patojenin gerçekte ne kadar tehlikeli olduğu henüz bilinmemektedir. Sezonluk gripte olduğu gibi yaşlı yetişkinleri ve bağışıklık sistemi zayıf bireyleri daha fazla etkilemektedir.

Yeni Koronavirüs nasıl bulaşır?

SARS-CoV-2 Koronavirüs’ü en çok insandan insana bulaşma göstermektedir. Bulaşma yolları şunlar olabilir:

  • Solunum yolunun balgam ve salya gibi salgıları
  • İdrar ve dışkı
  • Kan gibi vücut salgıları

Belirtiler hangileridir ve ne zaman COVID-19 enfeksiyonu şüphesi bulunmaktadır?

Normal Koronavirüs enfeksiyonu genelde hafif ve hastalık belirtileri göstermeden geçmektedir. Yeni Koronavirüs enfeksiyonunun en çok karşılaşılan belirtileri şunlardır:

  • Ateş
  • Öksürük
  • Boğaz ağrısı
  • Nefes darlığı
  • Solunum sıkıntıları

Enfekte olmuş şiddetli vakalarda SARS-CoV-2 Koronavirüs, zatürre ya da ağır solunum yetmezliği belirtisine neden olabilir.

Koronavirüs’ten korunmak için ne yapabilirim?

Sezonluk gripte olduğu gibi aşağıdaki korunma önlemleri uygulanmalıdır:

  • Ellerinizi günde sık aralıklarla sabun ve suyla yıkayınız ya da alkol bazlı antiseptik kullanınız.
  • Öksürme ve hapşırma sırasında ağız ve burnunuzu kâğıt mendille ya da dirsek içini kullanarak kapatınız. Öksürme ve hapşırma sırasında ağız ve burnunuzu ellerinizle kapatmayınız. Kâğıt mendili hemen sonrasında çöpe atınız ve ellerinizi yıkayınız. Kâğıt mendilleri eski kâğıt çöpüne atmayınız.
  • Hasta insanlarla doğrudan temastan kaçınınız.

Bana Koronavirüs’ün bulaştığını düşünüyorum? Ne yapmalıyım? Hangi uygulama izlenmelidir?

Aşağıdaki durumlarda lütfen 1450 numaralı sağlık hattını (Gesundheitstelefon) (Almanca) arayınız. 

  • Soğuk algınlığı ya da zatürre belirtileriniz varsa
    ve
  • COVID-19 hastasıyla ya da COVID-19 olası tanısı konan bir kişiyle yakın mesafede bulunduysanız
    ya da
  • SARS-CoV-2’nin yayıldığı ve yayılmakta olduğu bir bölgeden geldiyseniz: Çin Halk Cumhuriyeti, İtalya, Güney Kore, İran, Japonya, Hong Kong, Singapur.
    ya da
  • COVID-19 hastalarının geçmişte ve hala tedavi olduğu bir sağlık kurumunda çalıştıysanız veya böyle bir sağlık kurumuna gittiyseniz.

„Yakın temas“ ne demektir?

  • Aynı ortamı paylaşmak, örneğin sınıf, iş yeri, ev ve hane, hastane ve başka sağlık kurumu, başka konaklama ortamı, koğuş, tatil köyü. Bu ortamlarda uzun ya da kısa bir süre kalmış olmanız önemli değildir.
  • Kesin ya da olası SARS-CoV-2 enfeksiyonu olan bir bireyin bakımı ve gözetimi. Sağlık personeli ya da aile bireyi olarak bakıma muhtaç bir bireye baktıysanız.

Sağlık telefonu („Gesundheitstelefon„) çalışanlarına şunları bildirin:

  • SARS-CoV-2’nin yayıldığı hangi bölgede ve ne zaman bulundunuz ve
  • hangi belirtiler ne zaman başladı?

1450 numaralı sağlık telefonunun tıbbi olarak eğitimli uzman kişileri telefon üzerinden gerçekten Koronavirüs tanımına uyup uymadığınızı saptarlar.
Tanıma uymadığınız durumda ev doktorunuza gidebilirsiniz.
Size evde kalıp kalmamanız gerektiğini söyleyecekler ve tam olarak uymanız gereken önerilerde bulunacaklardır.

 

  • DEUTSCH

    Leichter Lesen – Corona-Virus in Österreich: Die wichtigsten Informationen

    Am 7. Jänner 2020 wurde in China, in der Region Wuhan,
    ein neuartiges Virus bestimmt.
    Die Welt-Gesundheits-Organisation WHO hat darüber informiert.
    Das Virus ist nun auch in Österreich angekommen.

    Informieren und schützen

    Die österreichischen Bürgerinnen und Bürger
    sollen gut informiert sein.
    So gibt das Gesundheits-Ministerium täglich
    auf seiner Internet-Seite bekannt:
    Wie viele Untersuchungen hat es bis jetzt gegeben?
    Wie viele Menschen sind wirklich am Corona-Virus erkrankt?

    „Wir möchten die Menschen so gut wie möglich informieren und schützen.
    Die nächsten Wochen sind entscheidend dafür,
    wie sich die Lage mit dem Corona-Virus weiter entwickelt.“
    Das sagt der Gesundheitsminister Rudolf Anschober.

    Beratung per Hotline

    Am Corona-Virus erkrankte Menschen sollen das Haus nicht verlassen,
    damit sie das Virus nicht weiter verbreiten.
    Die Symptome, also die Anzeichen für die Erkrankung,
    sind ähnlich wie bei einer Grippe:

    • Fieber
    • Husten
    • Kurzatmigkeit,
      wenn man also oft und schnell atmen muss
    • Andere Atembeschwerden

    Es gibt Beratung per Telefon,
    damit erkrankte Menschen nicht das Haus verlassen müssen:

    Gesundheits-Telefon:    1450
    Der Anruf und die Beratung sind kostenlos.

    Hotline Corona-Virus:    0800 555 621
    an allen 7 Wochentagen, von 0 bis 24 Uhr
    Expertinnen und Experten beantworten alle Fragen zum Corona-Virus.
    Zum Beispiel erklären sie,
    wie sich das Virus überträgt und
    wie man am besten eine Ansteckung verhindern kann.
    Oder was man tun muss,
    wenn man glaubt, dass man sich angesteckt hat.

    Maßnahmen zur Vorbeugung

    Die österreichische Regierung trifft laufend Maßnahmen,
    damit sich das Corona-Virus nicht weiter ausbreitet.

    Wie können Sie sich schützen?

    • Reinigen Sie regelmäßig Ihre Hände gründlich mit Wasser und Seife.
      Oder mit Desinfektionsmittel, das Alkohol enthält.
      Gründliches Händewaschen heißt: Mindestens 20 Sekunden.
      Tipp: 20 Sekunden sind ungefähr 4 – 6 tiefe Atemzüge.
      Sie können auch die 20 Sekunden mitzählen.
    • Greifen Sie sich nicht mit ungewaschenen Händen in das Gesicht.
      Beim Husten oder Niesen bedecken Sie Mund und Nase
      mit einem Taschentuch, nicht mit den Händen.
      Werfen Sie danach gleich das Taschentuch weg
      und waschen Sie Ihre Hände.
    • Vermeiden Sie den Kontakt zu kranken Menschen.
    • Vermeiden Sie den Kontakt zu toten Tieren.
      Vermeiden Sie auch den Kontakt zu lebendigen Wildtieren.
    • Essen Sie keine rohen Tierprodukte.
      Essen Sie keine Tierprodukte,
      die nicht ganz gar gekocht sind.
    • Wenn Sie Symptome wie Fieber, Husten oder Atembeschwerden haben,
      lassen Sie sich bitte medizinisch untersuchen.
      Verlassen Sie aber bitte nicht das Haus.
      Rufen Sie lieber das Gesundheits-Telefon 1450
      oder die Hotline Corona-Virus 0800 555 621 an.
      Oder Ihre Ärztin oder Ihren Arzt.

    Überblick und Information

    • Aktuelle Informationen finden Sie täglich auf der Seite
      des Gesundheits-Ministeriums.
      www.sozialministerium.at
      Es heißt genau:
      Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
    • Gesundheitsberatung am Telefon:
      Gesundheits-Telefon 1450
      Infoline Corona-Virus: 0800 555 621
    • Aktuelle Reisewarnungen finden Sie auf der Seite des
      österreichischen Außenministeriums.
      https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reisewarnungen/
      Sie erfahren dort,
      in welche Länder man derzeit lieber nicht reisen soll.
    • Häufig gestellte Fragen zum Corona-Virus
      können Sie – in schwerer Sprache –
      auf der Seite des Sozialministeriums nachlesen.

    Einzelheiten über das Corona-Virus

    Es gibt verschiedene Corona-Viren.
    Corona-Viren können leichte Erkältungen,
    aber auch schwere Lungenentzündungen verursachen.
    Sie können zwischen Tieren und Menschen übertragen werden.
    Die Abkürzung für Corona-Viren ist: CoV

    Am häufigsten steckt man sich von Mensch zu Mensch an.
    Speichel und andere Körperflüssigkeiten,
    zum Beispiel auch Blut,
    können das Virus übertragen.
    Aber auch die Atmung kann zur Weiterverbreitung
    der Lungenkrankheit beitragen.

    Es gibt noch keinen Impfstoff.
    Daher kann man derzeit nur die Symptome behandeln,
    also zum Beispiel den Husten oder das Fieber.

    Betroffene Personen können dadurch geheilt werden,
    dass ihre Krankheits-Beschwerden gelindert werden.
    Zum Beispiel mit Medikamenten,
    die das Fieber senken.

    Das neue Corona-Virus

    Seit dem 31. Dezember 2019 haben die chinesischen Gesundheitsbehörden
    immer mehr Fälle von Lungenentzündung gemeldet.
    Laut der Welt-Gesundheits-Organisation WHO wurde
    am 7. Jänner 2020 ein neuartiges Corona-Virus entdeckt und bestimmt.

    Ende Jänner hat das Notfall-Komitee der WHO wieder beraten
    und dann den internationalen Gesundheits-Notstand ausgerufen.
    Ergänzung: Das bedeutet, dass die Länder gemeinsam handeln müssen,
    damit die Ausbreitung der Krankheit eingeschränkt wird.
    Nun arbeiten Expertinnen und Experten aus allen Ländern zusammen,
    damit die Menschen weltweit so gut wie möglich geschützt werden.