(c) A-P

TKG: Tiefe Betroffenheit über den Anschlag gegen koptische Christen

27. Mai. 2017 / 17:58

Wer dirigiert und finanziert die IS-Terroristen in der Welt politisch theologisch mit einem Masterplan?


Wien- Mit großer Trauer und tiefer Betroffenheit hat der Obmann der Türkische KULTURgemeinde in Österreich Birol Kilic auf die terroristischen Vorfälle auf koptische Christen in Ägypten, wie folgt, reagiert:

"Im Namen der Türkischen KULTURgemeinde in Österreich verurteilen wir die abscheulichen terroristischen Vorfälle koptischer Christen auf das Schärfste und sprechen den Angehörigen der Opfer unser tief empfundenes Beileid aus. Unser tiefstes Mitgefühl ist bei den Opfern und deren Angehörigen in diesen harten und schmerzlichen Stunden in Ägypten. 


Wir widerholen nochmals: Dieser Terroranschlag ist ein abscheulicher Terror gegen die Menschheit. Jeder, der menschlich empfindet, kann nur zutiefst verabscheuen, wenn unschuldige Menschen während des Gebets und innerhalb heiliger Handlungen zum Ziel eines Anschlags werden Wir solidarisieren uns mit den koptischen Christen Der Anschlag zielt auf die ganze Nation mit ihren Christen und Muslimen und will das friedliche Zusammenleben mit der widerlichen terroristischen Gewalt total zerstören. Wir solidarisieren uns mit den koptischen Christen aus Wien und teilen ihre Schmerzen. Eine Drohung für alle Länder Gegen Terror sollte man, egal in welche Art, zusammenarbeiten, aber nicht mit dem angeblichen Feuerlöscher, die eigentlich Brandstifter sind. 


Terrorismus ist eine internationale, kannibalistisch sich vermehrende Pest, wovon jedes Land betroffen sein kann. Niemand kann sagen: Es geht uns nichts an. Welche "Kräfte" stecken hinter diesem Terror? 

Wir fordern sofort die Terroristen und diejenigen Kräfte, die hinter diesem Terror stehen, zu finden. Man kann diesen Terror nicht auf einen Namen oder eine Richtung reduzieren, weil dieser Terror mehrere Mütter und Väter hat. Hinter diesem Terror in Ägypten stecken mehrere Kräfte im In- und Ausland, die aus einem Stellvertreterkrieg stammen. Die Sümpfe, die seit Jahren für den IS-Terror vorbereitet wurden, verfolgen das Ziel mit diesen pseudo-islamischen Terrormilizen die Infrastruktur und das Zusammenleben der Menschen zu zerstören. 


Hier darf man keine falsche, eindimensionale Pauschalisierung machen und wir müssen uns folgende Frage stellen und eine Antwort finden, bevor es zu spät ist: Ja zu dem Dialog mit der folgenden Frage: Wer dirigiert und finanziert die IS-Terroristen in der Welt politisch theologisch mit einem Masterplan?