Türkische Kulturgemeinde in Österreich

Die Türkische Kulturgemeinde in Österreich versteht sich als Think-Tank (Denkfabrik) Plattform vereinserfahrener Türken und Österreicher um Informationen auszutauschen und aktiv an der Gestaltung der österreichischen Gesellschaft teilzunehmen. Der Verein wurde von und für Menschen gegründet, die mit verschiedenen Projekten das konstruktive Zusammenleben verschiedener Kulturen in Österreich aktiv fördern wollen.

Mit der Einführung der neuen Homepage soll gerade der Gedanke der Informationsplattform weiter ausgebaut werden und relevante Informationen für Österreicher und Türken bereitgestellt werden.

Vereinsinformation

Vereinsaufbau

Türkische Kulturgemeinde in Österreich (Avusturya Türk Kültür Cemiyeti)

 

Die Organe des Vereines sind:

  • Generalversammlung
  • Vorstand
  • Rechungsprüfer
  • Generalsekretär
  • Schiedsgericht

 

 

 

TKG-Beirat

Ein Beirat in der TKG ist ein Gremium mit beratender Funktion. Beiräte haben keine  Entscheidungsbefugnisse sondern beschränken sich auf  Beratungen und Empfehlungen.

  •  Herr Yavuz Kuscu, Herr Dipl.-Ing. Kufi Seydali
  •  Herr Dr. Akkan Suver, Herr Ömer Keskin
  •  Frau Irmak Eva Gül, Herr Hamza Canlı

Statuten (Deutsch)
Statuten (Türkçe) – Dernek Tüzüğü

Präambel

Wir, Bürgerinnen und Bürger aus der Türkei, haben uns dauerhaft in Österreich niedergelassen. Österreich ist unsere „neue Heimat“ und die Heimat unserer Kinder und nachkommender Generationen, die hier geboren sind und hier aufwachsen. Wir wollen in Österreich mit allen Bevölkerungsteilen dieses Landes gleichberechtigt, in Würde, Sicherheit, Frieden, Freundschaft und Solidarität leben. Wir wollen nach dem Grundsatz der Gleichstellung und Gleichbehandlung zur Verwirklichung unserer Rechte als kulturelle Minderheit in allen rechtlichen, sozialen, politischen, ökonomischen und kulturellen Bereichen unseren Beitrag leisten.

 

Wir haben als Bürger der österreichischen Republik Rechte und natürlich auch Pflichten, die wir mit Österreichs Verfassung und Gesetzen vollkommen befürworten und unsere Mitglieder immer darauf aufmerksam machen wollen.

 

Wir werden den Rechtstaat Österreich in seinen Gesetzen und Verfassungen anwenden und loyal bleiben und mit allen Mitteln unterstützen, damit wir auch von allen Seiten objektiv und korrekt behandelt werden. Die „Türkische Kulturgemeinde in Österreich – Brückenbauen“ ist ein den pluralistischen, freiheitlichen, demokratischen und rechtstaatlichen Prinzipien verpflichteter Verein. Pluralität der Meinungen, Gleichberechtigung aller Mitglieder und demokratische Regeln bei der Arbeit sind oberstes Prinzip. In Grundsatzfragen wird das Konsensprinzip angestrebt. Rassistisch oder Fundamentalistisch orientierte Personen oder Organisationen und solche Personen oder Organisationen, die Gewalt als politisches Mittel bejahen, dürfen nicht Mitglied werden.

 

Die UNO-Menschenrechtscharta ist Bestandteil der Satzung. Der Verein bekennt sich zu den einschlägigen internationalen Vereinbarungen zum Schutze der Menschenrechte.

Werte und Prinzipien des Vereins

Wir, Bürgerinnen und Bürger aus der Türkei, haben uns dauerhaft in Österreich niedergelassen. Österreich ist unsere „neue Heimat“ und die Heimat unserer Kinder und nachkommenden Generationen, die hier geboren sind und hier aufwachsen. Wir wollen in Österreich mit allen Bevölkerungsteilen dieses Landes gleichberechtigt, in Würde, Sicherheit, Frieden, Freundschaft und Solidarität leben.

 

Wir wollen nach dem Grundsatz der Gleichstellung und Gleichbehandlung zur Verwirklichung unserer Rechte als kulturelle Minderheit in allen rechtlichen, sozialen, politischen, ökonomischen und kulturellen Bereichen unseren Beitrag leisten. Wir haben als Bürger der österreichischen Republik Rechte und natürlich auch Pflichten, die wir mit Österreichs Verfassung und Gesetzen vollkommen anerkennen. Wir werden den Rechtstaat Österreich in seinen Gesetzen und Verfassungen achten, loyal bleiben und mit allen Mitteln unterstützen.

 

Die „Türkische Kulturgemeinde in Österreich – Brückenbauen“ ist ein den pluralistischen, freiheitlichen, demokratischen und rechtstaatlichen Prinzipien verpflichteter Verein. Pluralität der Meinungen, Gleichberechtigung aller Mitglieder und demokratische Regeln bei der Arbeit sind oberstes Prinzip.

 

Rassistisch oder Fundamentalistisch orientierte Personen oder Organisationen und solche Personen oder Organisationen, die Gewalt als politisches Mittel bejahen, dürfen nicht Mitglied werden. Wir bekennen uns zu den einschlägigen internationalen Vereinbarungen zum Schutze der Menschenrechte.

 

Die Türkische Kulturgemeinde in Österreich (TKG) versteht sich als Plattform vereinserfahrener Türken und Österreicher um Informationen auszutauschen und aktiv an der Gestaltung der österreichischen Gesellschaft teilzunehmen. Der Verein wurde von und für Menschen gegründet, die mit verschiedenen Projekten das konstruktive Zusammenleben verschiedener Kulturen in Österreich aktiv fördern wollen.

Ziele des Vereins

1. Konsequentes Eintreten für gleiche Rechte aller Bevölkerungsteile in Österreich.

 

2. Bessere Verständigung zwischen der österreichischen Bevölkerung und den türkischen Migranten/-innen durch Förderung des kulturellen Austauschs, der Jugendpflege sowie der Erziehung und Berufsbildung durch ein spannungsfreies Zusammenleben zwischen Österreichern und türkischen Migranten/-innen.

 

3. Durchführung von Beratungen, Kursen und Seminaren, welche geeignet sind, die Einwandererbevölkerung mit Kultur, Geschichte, Religion, Sprache und Rechtsystem in Österreich vertraut zu machen und ihnen dadurch die Integration in diese sowie das Leben in dieser Gesellschaft zu erleichtern.

 

4. Durchführung von Bildungs-, Kultur- und Diskussionsveranstaltungen, von Ausstellungen und musikalischen Aufführungen mit dem Ziel, die unterschiedlichen Kulturen einander näher zu bringen.

 

5. Durchführung von Veranstaltungen, Tagungen, Konferenzen, Seminaren, Foren und Bildung von Arbeitsgruppen zu Themen, die geeignet sind, die Beziehungen zwischen Österreich und der Türkei zu verbessern und Vorurteile abzubauen.

 

6. Durchführung von Projekten, die der Erziehung und beruflichen Qualifizierung Jugendlicher und junger Erwachsener dienen, um ihnen einen gleichberechtigten Zugang zum Arbeitsmarkt zu ermöglichen.

 

7. Durchführung von Projekten, die der Jugendpflege und Jugendfürsorge dienen. Dies beinhaltet sowohl den Austausch von Jugendgruppen aus Österreich und der Türkei, als auch Angebote an die in Österreich lebenden Jugendlichen, die geeignet sind, um ihnen eine konfliktfreie Freizeit zu ermöglichen.

 

8. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke

Mitgliedschaft

Es kann jede natürliche oder juristische Person, die die Vereinsziele teiltund den Verein unterstützen möchte, Mitglied werden.

Der Vorstand entscheidet über die Aufnahme eines neuen Mitglieds und kann ohne Angabe von Gründen die Aufnahme ablehnen.

Wenn Sie Mitglied werden wollen, wenden Sie sich bitte an office[at]turkischegemeinde.at oder rufen Sie uns unter

+43/1/513 76 15 – 0 an.

(Kontaktperson: Vizepräsident Mag. Deniz Sel)