AusgewähltDiskrimierung/AyrımcılıkGeschichteKultur

TKG 27 Januar: “We remember.International Holocaust Remembrance Day”

Print Friendly, PDF & Email

Am 27. Jänner 1945 wurde das Konzentrationslager Auschwitz von der Roten Armee befreit. Zum Gedenken an die Millionen von Opfern des Holocaust wird seit 2006 weltweit der “International Holocaust Remembrance Day” begangen.

Dien Türkische Kulturgemeinde in Österreich (TKG) engagiert sich zum Holocaust-Gedenktag am 27. Januar 2021 für die Erinnerung an den Mord an sechs Millionen Juden – und für den Kampf gegen alten und neuen Anti-Semitismus.

Die Erinnerung darf nicht enden; sie muss auch künftige Generationen unter anderem auch MigratenInnen in Österreich zur Wachsamkeit mahnen.

Heute am 27.Januar gedenken wir-Türkische Kulturgemeinde in Österreich- der Millionen Opfer des Nationalsozialismus. Wir müssen verhindern, dass “alte” und “neue” Formen des Antisemitismus und Rassismus alltäglicher Begleiter werden.
 
Wir dürfen rassistischer und antisemitischer Hetze und Ausgrenzung keinen Raum geben.Ausgrenzung, Hetze und Vorurteilen müssen wir Aufklärung und Wachsamkeit der Zivilgesellschaft und des Rechtsstaates entgegenstellen. Religionen könnten besondere Akzente für den Frieden setzen – und zwar mit Besinnung auf den Kern aller Religionen zum Schutz der Menschenwürde.
 
Der Internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust (International Holocaust Remembrance Day) am 27. Januar wurde im Jahr 2005 von den Vereinten Nationen zum Gedenken an den Holocaust und den 60. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau eingeführt. Am 27. Jänner 1945 wurde das Konzentrationslager Auschwitz von der Roten Armee befreit.
Zum Gedenken an die Millionen von Opfern des Holocaust wird seit 2006 weltweit der “International Holocaust Remembrance Day” begangen.

Es sind nicht nur Juden durch das Nazi-Regime ermordet worden, sondern auch anders denkende linke Kommunisten, Sozial Demokraten, christliche Sozial-Demokraten, Homosexuelle, Roma-Sinti, nicht ebenbürtig gesund gesehene Menschen und sogar Menschen aus verschiedenen Nationen die das Nazi-Regime nicht unterstützt sondern kritisiert haben, also Gegner davon waren.

Atatürk: “Friede im Lande und Friede in der Welt”

Türkische Kulturgemeinde in Österreich (TKG) Obmann Birol Kilic dazu: “Wir sind auch gegen das Vergessen! Ein weltweites Zeichen der Erinnerung an sechs Millionen ermordete Juden muss gesetzt werden. Wir müssen uns erinnern, denn auch heute lebt der Antisemitismus, die Propaganda der Holocaust-Leugner weiter. Die Türkei hat sich während dem 2. Weltkrieg durch ehrenvolle Diplomaten, wie den Botschaftern Selahattin Ülkümen, Behic Erken, Necdet Kent und Namik Kemal Yolga, hunderten Juden das Leben gerettet. Auch an diese wird im Yad Vashem in Ewigkeit erinnert. Die Türkei hat auch tausenden Juden im 2. Weltkrieg nicht nur Asyl gewehrt, sie hat auch den Durchzug nach Israel ermöglicht, trotz den vielen fehlgegangenen Ereignissen durch den Druck des damaligen Nazi-Regimes auf die Türkei. Egal wie man zu Israels Regierungspolitik heute steht, man muss hier die Spreu vom Weizen trennen und an diesem ‘Internationalen Holocaust Remembrance Day’ teilnehmen, damit die eigene Kritik auch wahrgenommen wird. Das ist der höchste schmerzliche Wendepunkt der Welt, nicht nur für Juden, für die gesamte Menschheit. ”

In den Beständen der  ORF Mediathek wird eine Vielzahl von historischen Aufnahmen gesichert, die an dieses grausame Kapitel der österreichischen Geschichte erinnern.

Vor allem Oral-History-Interviews mit Überlebenden und Zeitzeug/innen tragen einen wichtigen Teil dazu bei, die Stimmen der Opfer nicht verstummen zu lassen.

Mehrere Sammlungen in der Mediathek widmen sich der Erstellung und Sicherung von akustischen und visuellen Lebenserinnerungen von Verfolgten des NS-Regimes:

https://www.youtube.com/watch?v=Kee7zYXnF8c&feature=emb_rel_err

Sammlung Nationalfonds/Zukunftsfonds – Interviews mit Verfolgten des NS-Regimes

Sammlung “MenschenLeben”

Zeitzeugen-Interviews von Waltraud und Georg Neuhauser – Fluchtspuren. Überlebensgeschichten aus Steyr

Zeitzeugen-Aufnahmen des Vereines “Roma-Service”

Sammlung Lichtblau – Interviews mit Opfern des Nationalsozialismus in Österreich

DIE GESCHICHTE DER TÜRKISCHEN JUDEN
http://www.turkischegemeinde.at/1993/09/die-geschichte-der-tuerkischen-juden/

SELTSAME BEGEGNUNGEN: TÜRKEN IN MAUTHAUSEN
http://www.turkischegemeinde.at/2009/11/seltsame-begegnungen-tuerken-in-mauthausen/

50 JAHRE NACH DEN MASSAKERN VON AUSCHWITZ, TREBLINKA UND DACHAU
http://www.turkischegemeinde.at/1995/09/50-jahre-nach-den-massakern-von-auschwitz-treblinka-und-dachau/

TKG: GEDENKEN AN NOVEMBERPOGROME-„TÜRKISCHER TEMPEL
http://www.turkischegemeinde.at/2016/11/tkg-gedenken-an-novemberpogrome-tuerkischer-tempel/

TKG-AUFKLÄRUNG: „WAS SAGT DER QUR’AN (KORAN) ZUM JUDENTUM?“
http://www.turkischegemeinde.at/2016/10/tkg-aufklaerung-was-sagt-der-quran-koran-zum-judentum/

AUSZEICHNUNG FÜR EHEMALIGEN MAROKKANISCHEN KÖNIG FÜR DEN SCHUTZ SEINER JUDEN IM ZWEITEN WELTKRIEG!
http://www.turkischegemeinde.at/2015/12/auszeichnung-fuer-ehemaligen-marokkanischen-koenig-fuer-den-schutz-seiner-juden-im-zweiten-weltkrieg/

 

TKG-GEDENKTAG: 7. NOVEMBER – „LIGHT OF HOPE“
http://www.turkischegemeinde.at/2019/11/tkg-gedenktag-7-november-light-of-hope/

Türkische Kulturgemeinde in Österreich TKG

You may also like

More in Ausgewählt